www.licht-farben.ch

 Telefon 056 634 55 11

 


 


 

 Die sieben hermetischen Gesetze.....  Die sieben Göttlichen Gesetze
  die  " SCHÖPFUNGS KRAFT "
GOTT mit seinen Helfern    =   GOTT  mit seiner Schöpfung


DAS  LEBEN
Yin und Yang
weibliche  
und  männliche Energie


 
Hermes Trismegistos   (ALChemist;   AL = Göttlicher Chemiker)
 
 
"Die sieben Welt-gesetze"

Die "Sieben Göttlichen Gesetze"

1.      Das  Gesetz der Geistigkeit                                   

 
Eins  ist  Alles
Alles  ist  Eins

Der allwissende Geist GOTTES ist in Allem enthalten
in jeder Blume, in jedem Stein, in jedem HERZEN
 
 

2.      Das  Gesetz  der  Entsprechung                            

              
                 Wie
 Oben so Unten   
           
(Mikro-Kosmos und Makro-Kosmos
              = der Mensch und das Universum)

Alles was sich ereignet "am Himmel", am Firmament,
im Universum, hat spiegelbildliche Wirkung auf die Erde.

     

 

3.     Das  Gesetz  der  Polarität                                    

         
Gegensätze
 sind  identisch
         Alles  hat  ZWEI  POLE
 
Es gibt LICHT und SCHATTEN
es gibt Gutes und Böses
Alles kann von ZWEI Seiten betrachtet werden

 Beispiel: die Batterie hat Plus-Pol und Minus-Pol
 Die Erde hat Nordpol und Südpol
 

4.  Das  Gesetz  des  Rhythmus 


Für  alles  gibt  es  eine  Zeit
         Alles  schwingt
 
Die SONNE beleuchtet den Tag - der MOND die Nacht
Frühling - Sommer - Herbst -  Winter
von JANUAR bis DEZEMBER
von Jahrhundert zu Jahrhundert
Von einer Generation zur nächsten Generation werden
Talente und Neigungen und Vorlieben "vererbt" im Rhythmus
solange bis "dies" erlöst ist

 
Beispiel:  belastende Energiefelder klären, lösen
 

5.   Das  Gesetz  der        Schwingung 


Nichts  ist  in  Ruhe  
Alles  ist in ständiger Bewegung

Alles klingt und schwingt
die WORTE die wir sprechen
das LIED wo wir singen
die GEDANKEN wo wir denken
"schwingen" sich durch alle Energiefelder
hindurch wie "ENGELS-FLÜGEL"

                       Heil-Bild-3.jpg
 

6.   Das  Gesetz  des        Geschlechtes


Alles  hat  männliche  und  weibliche Prinzipien

GOTT schuf den MENSCHEN nach "Seinem Eben-Bild"
in Form von MANN und FRAU
auf dass sie einander ergänzen im Leben,
auf dass sie mit-einander arbeiten
und sich aneinander erfreuen
in liebender Absicht und zur Weitergabe neuen LEBENS
.
(alles Andere ist wider das Göttliche Gesetz)

 

7.   Das Gesetz von Ursache      und    Wirkung  = Karma

              
Jede Ursache hat eine Wirkung und  
 
jede Wirkung hat eine Ursache

Jede Generation hat ihre eigene Bewusst-Seins-Stufe
Jede Generation ist aufgerufen in ihrem HERZEN
GOTT den SCHÖPFER allen LEBENS zu LIEBEN
von Generation zu Generation
TUN wir GUTES - so kommt GUTES zurück
Tun wir Anderes - so kommt es auch zu uns zurück
und zwar solange bis dieses Karma-Gesetz
erkannt und erlöst ist in der ENERGIE

ALLES   IST   ENERGIE

ALLES   IST  LICHT

ALLES  IST   - LIEBE  GOTTES
 

Wussten Sie schon....?
Es gibt eine beeindruckende Geschichte vom Planeten Jupiter :
Heute ist erwiesen, dass der Jupiter eine entscheidende Rolle in der Weihnachtsgeschichte gespielt hat. Experten haben ausgerechnet, dass um das "Jahr 0" herum der Jupiter mit dem Saturn in einer Linie im Sternbild der Fische stand, was sich nur alle 854 Jahre wiederholt. Die babylonischen Priester haben das Natur-Schauspiel damals so gedeutet, dass ein mächtiger König in Jerusalem geboren werden sollte. Das ist wahrscheinlich der Ursprung vom Weihnachtsstern, dem die drei heiligen Könige gefolgt sein sollen, als sie sich auf den Weg nach Bethlehem machten.
Moony (Gryffindor)
 

Home

Numerologie - Die Zahl, der Buchstabe

Die Kinder des Lichts

Nahrungs-Farben

Symbol-Sprache